A Mobility Case Study Framework for Validating Uncertainty Impact Analyses regarding Confidentiality

Aus IPD-Institutsseminar
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vortragende(r) Denis Priss
Vortragstyp Bachelorarbeit
Betreuer(in) Sebastian Hahner
Termin Do 10. November 2022
Vortragsmodus in Präsenz
Kurzfassung Vertraulichkeit ist eine wichtige Sicherheitsanforderung an Informationssysteme. Bereits im frühen Entwurf existieren Ungewissheiten, sowohl über das System als auch dessen Umgebung, die sich auf die Vertraulichkeit auswirken können. Es existieren Ansätze, die Softwarearchitektinnen und Softwarearchitekten bei der Untersuchung von Ungewissheiten und deren Auswirkung auf die Vertraulichkeit unterstützen und somit den Aufwand reduzieren. Diese Ansätze wurden jedoch noch nicht umfangreich evaluiert. Bei der Evaluierung ist ein einheitliches Vorgehen wichtig, um konsistente Ergebnisse zu erhalten. Obwohl es allgemein Arbeiten in diesem Bereich gibt, sind diese nicht spezifisch genug, um die Anforderung zu erfüllen.

In dieser Ausarbeitung stellen wir ein Rahmenwerk vor, das diese Lücke schließen soll. Dieses Rahmenwerk besteht aus einem Untersuchungsprozess und einem Fallstudienprotokoll, diese sollen Forschenden helfen, weitere Fallstudien zur Validierung der Ungewissheits-Auswirkungs-Analysen strukturiert durchzuführen und damit auch Ungewissheiten und deren Auswirkung auf Vertraulichkeit zu erforschen. Wir evaluieren unseren Ansatz, indem wir eine Mobilitätsfallstudie durchführen.